Freitag, 1. November 2013

Und er bewegt sich doch ;-)

Meine Mitstreiterinnen hatten die tollsten Ideen zum Thema "Bewegung" - und mir fiel nix ein. Gar nix ...
Doch irgendwann begann sich der Knoten zu  lösen - ich wollte, dass sich der Quilt oder zumindest Teile davon bewegt. Und das habe ich dann auch umgesetzt.

Ein aus Stoff gewebter Kreis - so gequiltet, dass er von beiden Seiten was hermacht. Ein Hintergrund aus weiß, aus dem ich einen Kreis herausschnitt (nachdem ich ein paar Mal SEHR tief durchgeatmet hatte ...). 

Somit - ein Quilt, in dem ein Kreis-Quilt hängt und sich BEWEGEN kann:










Fertig ist die BEWEGUNG !


Mit Acrylfarben übermalter Quilt.

Nun beginnt kommt die nächste Aufgabe, für die Martina die Vorgaben macht.

Ich bin gespannt!

Liebe Grüße   Luitgard 

Freitag, 27. September 2013

Vorstellung: Christine Aischa Ebner

Ich bin auch noch mit von der Partie und habe schon lange zugesagt, mich auch kurz vorzustellen.
Wenn Brigitte die bisher einzige Schweizerin ist, dann bin ich bis jetzt die einzige Österreicherin :) Ich lebe nun aber seit etwa zwei Jahren im schönen Freiburg im Süden Deutschlands.....wirklich sehr schön ists hier....

Ich habe immer "gehandarbeitet", weniger durch meine Mutter oder Verwandte, sondern ich hatte das Glück von immer seeeehr netten und inspirierenden Handarbeitslehrerinnen. Diese legten den Grundstein für das, was mich heute fasziniert...

Stoffe und Farben :))

Noch bin ich mir nicht ganz klar, wo die Reise hingeht...mal schauen....


Dienstag, 17. September 2013

In Bewegung bleiben!

Unsere zweite Aufgabe ist Bewegung!

ja was mache ich nun? Da kam mir das Profilbild von einem guten Bekannten in den Sinn!!!
 
 
 ein selbstgefärbter Stoff hatte ich sowie etwas Tüll für die Figuren, noch absteppen und fertig!!!!

Zeit-trio

Hier noch meine Arbeit zur Zeit,

hatte ja am Anfang verschiedene Ideen zu diesem Thema, aber da war noch die alte Uhr meiner Schwiegerma?!?
Und schon war`s geschehen schnell ein Foto erstellen noch etwas bearbeiten und schwups war`s auf dem Lutradur!!!
in der Mitte fliesst die verflossene Zeit und seitlich der Uhr die ungewisse Zukunft mit dementsprechender lockeren Fadenspannung!

 Detailansicht
 
 
Hat Spass gemacht und sogar was dabei gelernt :-) das war ja auch das erste Mal das ich auf Lutradur ausdruckte. Hier kommt das Problem wie fixiere ich die Farbe?????? Nach grosser Umfrage im Netz kam ich auf die Idee es mal mit Impregnierungsspray für Kleider zu versuchen und hat super gut geklappt :-)

Sonntag, 15. September 2013

Vorstellung Brigitte

Hallo mein Name ist Brigitte Rossetti (Patchbigo) und im Moment die einzige aus der Schweiz

 

vor 15 Jahren hatte ich meinen ersten Patchworkkurs gemacht.
Bei Ramona Conconi besuchte ich verschiedene Kurse und bei Ihr bekam ich auch den ersten Einblick in die Textil-Art sowie der Mixed-Media Technik, was mich überaus faszinierte. Später besuchte ich noch verschiedene Kurse mit Textil werkenden Künstlerinnen!

 
Macht mir grossen Spass immer neue Technicken auszuprobieren!
 
 

 
 

 
hier könnt ihr noch andere arbeiten von mir ansehen Patchbigo 
und freue mich sehr hier dabei sein zu dürfen!!

Samstag, 14. September 2013

Bewegung á lá Keith Haring

Bewegung ist angesagt. 

Bewegung/rhythmische Sportgymnastik, so heißt dieser Quilt aus dem Jahre 2003.

Und ich werde diesen jetzt noch einmal in eine ganz andere Richtung "bewegen" - nämlich recyclen - und übermalen.






Bewegung á lá Keith Haring
Mola mit der Nähmaschine 

Laßt es Euch gut gehen - und bewegt Euch!

Luitgard








Montag, 2. September 2013

Bewegung

Für die nächsten beiden Monate wird uns das Thema


B E W E G U N G

beschäftigen.

Bewegung - mit/in allem:

TanzBewegungen

hier denke ich an 

Pina Bausch
http://de.wikipedia.org/wiki/Pina_Bausch 

oder ihre Vorgängerin:

Mary Wigmann
http://de.wikipedia.org/wiki/Mary_Wigman

 
oder eine hier heimische Künstlerin:

Ellen Vetter
ellen-vetter.de

deren Arbeiten ich sehr liebe - !

Oder auch für mich sehr interessant:


FrauenBEWEGUNG
in allen Facetten 


oder:

Bewegung mit Farben oder Formen

oder.....  



Ich bin auf die Umsetzung hier in unserer Gruppe sehr gespannt!

Happy gestichelt!

Luitgard

  






Freitag, 2. August 2013

UrlaubsZEIT









Eine der schönsten "Zeiten" im Jahr - besonders die Vorfreude.
Ohne "StauZeiten",  Wartezeiten dgl.



Liebe Grüße   Luitgard

Dienstag, 23. Juli 2013

ZEIT ... inspiration

Für mich wohl der beste Inspirator...


... aber es ist zu heiß, dass die Inspiration auch gedankliche Früchte trägt.

Und dann ist da noch eine andere Idee im Kopf. Gefangen. Will noch, braucht noch ihre Zeit zum Reifen.

Schaumeramol ..... was draus wird.

Frau U.

Montag, 22. Juli 2013

"Zeit" - ich hab' immerhin mal 'nen Plan ;-))

... das ist ja schon mal was, oder ??

Das Bildchen zeigt meinen Entwurf. Auf Papier. Und das Papier hängt im Dachgeschoß - wo sich mein Studio befindet. Und da isses gerade ein bißle warm ;-))
Jedenfalls halte ich mich daran fest, dass ich einen Plan habe. Immerhin. Nur hab ich die Zeit noch nicht gefunden, um "Zeit" zu bearbeiten - aber na ja, frau kann ja auch nicht alles haben ...

Sonntag, 21. Juli 2013

Es wird ZEIT.....

......an die Arbeit zu gehen!

Das habe ich mir heute gedacht ! Einen kleinen Ausschnitt aus meiner

ZEITarbeit:






Genießt die SommerZEIT !

Das ist der fertige Quilt:






Liebe Grüße   Luitgard







Freitag, 12. Juli 2013

die Zeit vergeht....

Noch ein paar Gedanken zum Thema: Zeit:

Sie vergeht - und ein Erinnern an die Jugend:

http://www.youtube.com/watch?v=bwIRqlcXWtM


Die Zeit macht nur vor dem Teufel halt.....
er wird niemals alt....

heute ist schon beinahe morgen....


Liebe Grüße

Luitgard

Freitag, 28. Juni 2013

Mit der Zeit....

Ich dachte, ich erzähl euch mal, wie das bei mir so ist, wenn ich einen Challenge-Quilt machen soll:

Während meines Urlaubs hatte ich ausreichend ZEIT, mir über selbiges Thema den Kopf zu zerbrechen. Vieles, was mir einfiel, hatte mit "wie die Zeit vergeht", "Zeitspuren", Veränderung, Entwicklung etc zu tun. Das war mir alles ein bißchen zu nah an anderen Themen, hätte auch zu "Memory" gepaßt.
Sehr schwierig, etwas zu finden das sich unmittelbar mit dem Thema befaßt.
-Zeit ist nicht zu fassen (trotz Uhren, Kalendern etc)
-Zeit dehnt sich in alle Richtungen,
-die Zeit ist einem mal kurz, mal lang
-Zeit als Fluß
-Zeit besteht aus unendlich vielen Augenblicken
- ....
Maya-Kalender
Ich hattte viele gute Bilder im Kopf, und inzwischen schon mal Bilder gesammelt. Ich wollte drucken, schreiben, Fotos verwenden.... - und hatte ein Problem: diesen Quilt würde ich in der gegebenen Zeit nie schaffen!
immerwährender Kalender
Und eine kleine Stimme im Kopf erninnerte mich an meinen Anspruch, nicht nur neues Material verwenden zu wollen.

Also, nochmal von vorne!
Schnell hatte ich dann eine konkrete Idee, in der meine Stoffsammlung eine zentrale Rolle spielen soll. Geht euch das dann auch so: wenn die Idee die richtige ist, dann kribbelts mir in den Fingern, ich will SOFORT anfangen!
Als erstes habe ich jetzt mal den Hintergrund gefärbt,(und in meinen Stoffkisten gewühlt). Der Hintergrund ist schön, nur leider viel heller geworden als geplant. Da werde ich noch was machen müssen.

So, mehr werde ich euch vorerst nicht verraten!





















Montag, 10. Juni 2013

ERDVERBUNDEN

Fange nie an aufzuhören - höre nie auf, anzufangen

Ich möchte Euch ganz herzlich zu meiner Ausstellung
in Freiburg

quilt star - Sophie Maechler
Basler Str. 61 - Im Viktoriahaus

79100 Freiburg
www.quiltstar.de 

vom 19. Juni bis 16. August 2013

Vernissage: 19. Juni 2013, um 19:00 Uhr

einladen.






Laßt es Euch gut gehen!

Liebe Grüße   Luitgard

Öffnungszeiten der Galerie quilt star:

Mo.-Fr. 14:30-18:30 Uhr, Di.-Fr. jew. 09:30-12:30 Uhr

Fotos: Franz Hellbach 

 

Montag, 27. Mai 2013

Vorstellung Susanne

Meine Liebe zu Textilem begann schon in jungen Jahren mit einem Karton voller Stoffreste aus dem Modegeschäft einer Tante. Diesen Karton habe ich gehütet wie einen Schatz, und ein paar dieser Stöffchen schlummern immer noch in meinen Kisten. Aber erst als Teenager entdeckte ich das Nähen für mich, die damals üblichen Pumphosen und Hippieblusen, und aus den Resten Kissen mit Applikationen.
Dann bekam ich ein kleines Buch mit traditionellen Quilts in die Hände und war fasziniert. Was sich aus kleinsten Stoffresten alles machen ließ! Und diese Faszination hält bis heute an.
Ganz in der Tradition der früheren Quilterinnen verwende ich hauptsächlich gebrauchte Textilien, alte Kleidungsstücke, Bettwäsche, Vorhänge etc. Meine Ideen versuche ich dann mit dem umzusetzen, was ich in meinen Kisten finde. Oft inspiriert mich ein Stück Stoff, manchmal muß eine Idee oder ein Muster, das ich gerne machen würde, auf den richtigen Stoff warten.

"Sofaquilt", aus einem großen Rest Streifenstoff und Hemdenstoffen

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit Färben und Drucken, und lasse mich von den so entstandenen Stoffen inspirieren. Hier stehe ich erst am Anfang, da gibt es noch so viel auszuprobieren

"Fukushima", selbstgefärbte BW-Stoffe


Die Teilnahme an einer Challenge zwingt mich meist dazu, neue Wege zu gehen, und ich bin oft selber überrascht, wo diese Wege enden.


 "Memory", handgefärbtes, Kleiderstoffe, Fotoddruck u.a.


Sehr gespannt bin ich, wohin wir uns als Gruppe entwickeln, und freue mich total auf ein inspirierendes, unterstützendes, kreatives Miteinander!

 "Reflection"

Mehr von mir gibt es auf meinem Blog "flicKwerk" zu sehen.











.

Sonntag, 26. Mai 2013

Vorstellung Martina

Ich drängle mich jetzt einfach mal vor, denn eigentlich bin ich hier die Letzte im Bunde. Erst wenige Tage dabei. Wahrscheinlich sogar erst wenige Stunden!!!

My beginning lag im letzten Jahrhundert. Ganz genau eigentlich im Jahre 1984 !!! Da habe ich während meines 2jährigen Spanienaufenthaltes das Nähen von einer Spanierin gelernt. Und sie hat mir auch direkt gezeigt wie man kleine Quadrate aneinandernäht ......... und bis heute ist das Quadrat MEINE Form geblieben.

Klar habe auch ich so einige traditionelle Quilts gemacht, verschenkt, verkauft und "verwahrt". Schnell habe ich dann gemerkt, dass das Arbeiten nach Anleitung nicht so mein Fall ist, habe dann begonnen frei zu schneiden und zu sortieren und zu formen und zu nähen.
 
Und jetzt ist es so, dass meine Werke aus der Spontanität heraus entstehen. Oder ein anderes Werk, ein Bild, eine Skulptur, ein Umriss, ein Monument oder was auch immer, mein Interesse geweckt und in meinem Kopf ganz neue Bilder dazu entstehen.

Bestes Beispiel, welches ich immer noch am deutlichsten finde, ist ein Werk meiner Lieblingskünstlerin Louise Bourgeois. Schaut einfach mal hier auf meinen Blog, da habe ich es erklärt.

Ich zähle mich nicht zu den Art Quiltern. Ich sehe mich eher bei den Mixed Media Künstlerinnen. Bei den nähenden Mixed Media Künstlerinnnen. Auch habe ich bisher noch nie an einer Art Quilt Ausschreibung, geschweige denn an einer Ausstellung teilgenommen. Ich tummle mich lieber auf dem weiten Feld der zeitgennössischen Kunst und hoffe dort Spuren für die Textilkunst zu hinterlassen. Spuren für uns Textilkünstlerinnen und wie heißt es in einem Bankslogan so schön "den Weg frei zu machen" !!! Das wäre mein Traum.

Und hier passend dazu mein Werk: Traumeswirren - frei nach Robert Schumann.






Unser erstes Challenge-Thema

Mir fällt die Ehre zu, unser erstes Challenge-Thema bekannt zu geben - tue ich gerne ! 

Das Thema heißt: "Zeit" - oder "Time".

Los geht's ab dem 01.06.2013 - nach 3 Monaten (also Ende August) sollte was fertig sein ... für die sportlichen unter uns gibt es einen Einsendeschluß am 15.08.2013 für den Art Quilt Award 2013. Näheres dazu gibt's hier.


Samstag, 25. Mai 2013

Vorstellung Frauke

Ich bin Frauke Schramm aus Wendlingen (oder kurz: das quilthexle, hier gehts zu meinem "Solo-Blog") und hänge an der Nadel seit ... ach, schon ewig ... müssen wohl mittlerweile mehr als 15 Jahre sein. Angefangen habe ich auch mit ganz traditionellem, klassischen Patchwork. Relativ schnell gings mit den ersten Kritiken los - "Frauke, Deine Farben ... " Das ist bis heute so geblieben ;-)) und das ist auch gut so ;-))

Ich liebe Farbe - eigentlich jede. Die kräftigen mag ich besonders gerne, aber manchmal arbeite ich auch mit den eher gedämpften Tönen. 

Seit einigen Jahren entwickele ich mich immer mehr Richtung Art Quilt. Textilfremde Materialien faszinieren mich, die unendlichen Möglichkeiten von Farbe (färben!entfärben!bemalen!bestempeln!Acrylfarben!Filzstifte!) habe ich gerade erst angefangen zu entdecken...Und dann gäbe es da noch das freie Sticken. Oder, um es mit Star Trek zu sagen - "Unendliche Weiten", die da vor uns liegen und erforscht werden wollen.
Ich freue mich sehr auf die Entdeckungsreise mit meinen Mitreisenden hier auf diesem Blog - Warp 9, volle Kraft voraus !
Einer meiner ersten Quilts - handgenäht !
Ein Challenge-Quilt, 11" Quadrat, Thema: Recycling
"Think" ist mit der Blues-Brothers-Ausstellung in Deutschland unterwegs
"Don't you love a good mystery, too?" - mein erster richtiger eigener Entwurf
"Golden print art quilt"
"Occasional 2" - ja, ich liebe kräftige Farben wirklich ;-))

PS: wenn ich nicht an der Nähmaschine sitze, dann tummele ich mich gerne auch im Bereich Social Media. Und freu' mich auch sehr, da nette Leute kennenzulernen.


Donnerstag, 23. Mai 2013

Vorstellung

Ich bin Luitgard Möschle - Stoffe liebte ich schon immer, ob ihrer Haptik.
Nachdem mein Kleiderschrank viele ungenutzte Teile verschlungen hatte, weil mir das Teil dann am Ende doch nicht gepaßt hat, habe ich 1993 begonnen, ganz traditionell, meine erste Patchworkdecke zu nähen.


Meine Farbe ist bunt - nach einem Zitat von Walter Grophius

Ich liebe Fäden - einzeln, gewebt, gebunden, geknotet.

Zur Zeit arbeite ich fast nur mit alten Stoffen, die für mich eine Geschichte haben und erzählen. Ich roste sie, bemale sie, bedrucke sie. Druck - in allen Variationen ist meine zweite große Leidenschaft.

Zur Zeit bin ich auch dabei, meine alten, eingelagerten Quilts zu übermalen - und sie damit - wie neu und anders - aussehen zu lassen.

 Ich bin allem Neuen immer sehr aufgeschlossen - eine neugierige Textilitin.

 

Fotos: Franz Hellbach